Vernetzte Lösungen

Die Innolith Technologie verwendet ein unkonventionelles, anorganisches Elektrolyt. Dadurch ist sie ideal für eine Reihe von Anwendungen, da sie weitaus längere Haltbarkeit, wie auch eine viel sicherere Batterie liefert, zurückführend auf die grundlegende Nichtflammbarkeit.

Die erste Generation Innolith-Technologie kam im US amerikanischem Stromnetz bereits zum Einsatz, wo die kommerziellen Feldergebnisse konsistent mit früheren Zellentests waren, die über 50,000 Zyklen erreichten, Derartig hohe Batteriezyklen bedeuten einen Bruchteil der Kosten-pro-Zyklus im Vergleich mit traditionellen Li-Ionen Batterien.

Die Zweite Generation Innolith Technologie verspricht Batterien mit hohe Energiedichte, kein Brandrisiko und langes Zykelleben.

 

 

Innoliths Zweite Generation Technologie bietet einen neuen Weg zu Hoch-Energie-Batterien. Anorganisches Flüssig-Elektrolyt behebt die Spanungs-Einschränkungen von konventionellen, organischen Elektrolyten, gleichzeitig ist es jedoch kompatibel mit konventionellen li-Ionen Elektroden-Typen und Zellendesigns. Zusätzliche Vorteile umfassen Betrieb bis zu -40°C und ausgezeichnete Stabilität bei erhöhten Temperaturen. Was für all Produkte gilt, die Innolith Elektrolyt verwenden: die Zellen sind nicht-flammbar, geeignet für Betrieb mit 0-100% Entladungstiefe bei guten Zykelleben.

 

 

Die Erste Generation Innolith Technologie kam erfolgreich im PJM Netz zum Einsatz für Frequenzregulierungsdienstleistungen.

Dieser erste kommerzielle Einsatz legte die Grundlage für die Entwicklung einer verbesserten Version der Technologie, insbesondere im Bereich von Hoch-Energie-Batterien.

Die Innolith Technologie kann daher den gesamten Bereich von Anwendungen abdecken, von Leistung bis Energie, stationär und mobil.

 

 

Innolith Gridbank

Die erste Generation Innolith Technologie demonstrierte von 2017 bis 2020 den erfolgreichen, kommerziellen Einsatz für Frequenzregulierungsdienstleistungen im PJM Stromnetz in den USA.

  • Nicht flammbar
  • >50,000 Ladezyklen
  • Hohe Leistung (2MW)
  • Skalierbare Energiespeicher bis im GW-Bereich
  • Schnelles Lade und Entladen (2C/2C) bei einer Entladetiefe von 0 bis 100%

Luft- und Raumfahrt

 

 

Wenig Industriebranchen fokussieren mehr auf die Aspekte Sicherheit und Gewichtsreduzierung als Luft- und Raumfahrt. Die nicht-flammbare Elektrolyttechnologie von Innolith bietet eine technisch solide Lösung für Feuer- und Explosionsrisiken. Erste Zelltypen, basierend auf Innolith Zweite Generation Elektrolyt, werden Energiedichten auf Zellniveau liefern, die höher liegen, als kommerziell verfügbare, konventionelle Hoch-Energie li-ion Zellen. Die Kombination von hoher Energiedichte auf Zellniveau und Reduzierung von Massnahmen zur Einschränkung des Feuerriskos bietet einen entscheidenden Vorteil: deutlich höhere Energiedichten auf Ebene des Batteriepacks.

Notstromversorgung

 

 

Traditionell dominieren Blei-Säure-Batterien bei Anwendungen für Notstromversorgung, aber das Interesse gilt vermehrt auf Lithium basierenden Technologien, um Platz zu sparen und mehr Flexibilität bei Lade-Entlade-Charakteristiken zu gewinnen. Die Innolith Technologie ist hier besonders geeignet, da sie die Vorteile von li-Ionen Batterien bietet – jedoch als nicht-flammbares System. Große konventionelle Batterien werden mitunter als nicht-akzeptables Feuer- und Explosionsrisiko bei einigen USV/Notstromversorgungs-Anwendungen angesehen.

Schifffahrt

 

 

EmissionsReduzierung im Bereich von Schifffahrt kann nur über die Elektrifizierung von Schiffsantriebssystem erreicht werden. Ob dieses mit rein Elektro- oder Diesel-Elektro-Hybrid Antriebssystem erreicht wird, Schiffsbauwerften brauchen sichere, dauerhafte und hoch-energie Batterien. Die Innolith Technologie kann nicht-flammbare Lösungen für eine Reihe von Hochleistung- und Hochenergie-Anwendungen unterstützen.

Industrielle Anwendungen

 

 

Viele Industrieanwendungen werden in der Innolith Technologie die ideale Lösung finden, in denen Nicht-Flammbarkeit, Hochenergie-Batterien mit hohem Durchsatz erforderlich sind.