Okt 9th, 2018

Innolith realisiert bahnbrechende Technologie für Netz- und Fahrzeuganwendungen.

Innolith, führender Entwickler von Batterietechnologie, eröffnet heute seine Konzernzentrale in Basel, nachdem die schweizerische Firma Innolith AG als Muttergesellschaft der Organisation etabliert wurde. Für den Standort Basel wird Innolith Personal für Schlüsselpositionen in den Bereichen Finanzwesen, Personalwesen und oberes Management einstellen.

Innolith ist ein Entwickler neuartiger Batterietechnologien, die in Stromnetzen und als Energiequelle für Elektrofahrzeuge eingesetzt werden sollen. Das Unternehmen hat die weltweit erste Sicherheitsbatterie realisiert, deren Elektrolyt auf anorganischen chemischen Materialien basiert. Anders als die heute verbreiteten Batterien mit organischem Elektrolyt, die hochgradig entzündlich sind und ein Sicherheitsrisiko darstellen, ist der Elektrolyt von nicht brennbar und damit absolut sicher.

Die neue Konzernzentrake von Innolith in Basel ergänzt die bestehende Forschungs- und Entwicklungseinrichtung in Bruchsal (Deutschland) und die Elektrolyt-Produktionsanlage in Martigny (Valais/Schweiz).

„Die Welt braucht eine neue Generation von Batterien, die sicher, leistungsstark und langlebig sind“, erläuterte der Innolith-Vorstandsvorsitzende Alan Greenshields. „Unsere Batterietechnologie erfüllt alle diese Kriterien und bietet beste Voraussetzungen dafür, die Märkte für Energiespeicherung und für Elektrofahrzeug-Batterien grundlegend zu verändern. Wir sind jetzt so weit, dass wir unsere Technologie kommerziell nutzen können. Base ist mit seinem Angebot an hochqualifizierten Arbeitskräften und seiner Lage im Herzen Europas der ideale Standort für die Zentrale von Innolith.“

Die Technologie von Innolith wird bereits zur Produktion von Batterien für den Einsatz in Stromnetzen genutzt. Diese Batterien dienen zur Frequenz- und Spannungsstabilisierung und verhindern Ausfälle der Stromversorgung. Der gerade in letzter Zeit zunehmende Anteil der Einspeisung von Solar- und Windenergie in die Stromnetze führt zu Instabilitäten, und es sind große und leistungsstarke Batterien erforderlich, um die Stromversorgung für private Verbraucher ebenso wie für Geschäftskunden sicherzustellen.

Innolith arbeitet außerdem an einer neuen Generation von Batterietechnologie, die bahnbrechende Leistung für Elektrofahrzeuge bereitstellen soll. Die in Elektrofahrzeugen bisher eingesetzten organischen Batterien sind hochgradig entzündlich, bieten den Fahrern nur eine begrenzte Reichweite und verschlechtern ihre Eigenschaften im Laufe der Zeit, so dass sie ersetzt werden müssen.

Über Innolith

Innolith ist ein Batterietechnologie-Unternehmen, das eine Forschungs- und Entwicklungseinrichtung in Bruchsal (Deutschland) und eine Elektrolytproduktion in Martigny (Schweiz) unterhält. Das Unternehmen führt Grundlageforschung zu neuen wissenschaftlichen Ansätzen für die Batterietechnik durch und hat eine völlig neuartige Batterietechnologie-Plattform auf der Grundlage sicherer und nicht brennbarer chemischer Materialien entwickelt. Diese Plattform ermöglicht die Realisierung von Batterien, die in Stromnetzen die Frequenz- und Spannungsregelung gewährleisten und gleichzeitig die Speicherung von Elektrizität aus erneuerbaren Energien ermöglichen. Das Unternehmen entwickelt außerdem Batterietechnologie für Elektrofahrzeuge.

Für weitere Informationen:

Julian Tanner
Julian.tanner@innolith.com
+44 7733 717 995