Technologie lässt Lichter erstrahlen

Forschung und Entwicklung

Innolith besitzt als einziges Unternehmen im Energiespeichermarkt ein tiefes und nachgewiesenes Know-how der anorganischen Batterietechnologie. Innolith bietet ein beispielloses IP- und Patentportfolio für die Verwendung anorganischer Elektrolyten für wiederaufladbare Batterien. Dies basiert auf 20 Jahre Forschung und Entwicklung, mit Investitionen von vielen hundert Millionen Euro.

Innolith verwendet einen hochgradig strukturierten Ansatz für FuE, der zu fundamentalen Entdeckungen und zur Realisierung bahnbrechender Lösungen führt. Der Schwerpunkt der Forschungstätigkeit von Innolith liegt auf der Bestimmung der grundlegenden Eigenschaften von Materialien, um deren Verhalten in einer anorganischen Umgebung zu verstehen. Dieser fundierte wissenschaftliche Ansatz führt zu der bahnbrechenden Entdeckung eines sicheren und stabilen Elektrolytsystems, mit dem Batterien mit hoher Leistung und geringen Leistungsverlusten für den Einsatz in Stromversorgungsnetzen aufgebaut werden.

Die Verwendung des anorganischen Elektrolyten macht die Batterien von Innolith langlebig und sicher. In seiner ersten Anwendung diente der Elektrolyt von Innolith zur Realisierung einer äußerst haltbaren Batterie, die über zigtausend Zyklen fast keinen Leistungsverlust aufweist. Diese erste Batterie bietet außerdem den Vorteil, dass sie kein Brandrisiko darstellt, da der Elektrolyt nicht entflammbar ist.

Batterie-Plattform von Innolith

Innolith hat eine völlig neue Technologie-Plattform für wiederaufladbare Batterien auf der Basis eines anorganischen Elektrolyten entwickelt. Hierdurch kann Innolith Batterien bauen, die über 50.000 Zyklen mit halbstündigem Wechsel von Laden und Entladen und einer Entladetiefe von 0 bis 100 % getestet wurden.

Der anorganische Elektrolyt bedeutet auch, dass die Batterien nicht in Brand geraten können und damit wesentlich sicher sind als die heute weit verbreiteten leicht entzündlichen organischen Li-Ionen-Batterien.

Das erste Produkt von Innolith ist eine Hochleistungsbatterie, die sich ideal für Anwendungen als Energiespeicher zum Beispiel für die Regelung der Netzfrequenz eignet.

Derzeit arbeitet das FuE-Team von Innolith in Bruchsal (Deutschland) arbeitet derzeit an mehreren neuen Ausführungen des Systems mit noch höheren Energiedichten.

GridBanks sind die erste Netzbatterie-Lösung von Innolith. Sie werden in einen Frachtcontainer eingebaut und erfüllen die Anforderungen der Stromversorgungsunternehmen an Skalierbarkeit und Langlebigkeit.

  • Nicht brennbar
  • 50.000 Ladezyklen
  • Hohe Leistung (2 MW)
  • Skalierbare Energiespeicher im GW-Bereich
  • Schnelles Laden und Entladen (2C/2C) für Entladetiefe 0 bis 100 %
  • Sicherheitsbatterie ohne Brandgefahr